Sommerausflug 2017

Am 9. September waren die Kreuzbundmitglieder und Gruppenbesucher des Stadtverbands Münster herzlich eingeladen, am diesjährigen Sommerausflug teilzunehmen. 


Spannender Tagesauftakt war der Besuch des Naturkundemuseums, wo wir im Rahmen der sogenannten „Highlight“-Führung, die herausragendsten Exponate aller vier laufenden Ausstellungen vorgestellt bekamen.  So gab es Wissenswertes zum Lebensraum Wasser,  dem Kommen und Gehen von Tier- und Pflanzenarten in Westfalen, dem Leben der Indianer und zu meterhohen Dinosauriererskeletten. Keine Überraschung also, dass so viel Input für den Kopf erst einmal Input für den Magen nötig machte.. 😉 Nach geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen im Café Landois ging es weiter ins nahegelegene Mühlenhof-Freilichtmuseum.

 

Dort wurden wir bereits von zwei Kiepenkerlen erwartet, die unsere Ausflügler auf einen Rundgang durch die idyllische kleine Ansiedlung aus rund 30 originalen Fachwerkhäusern aus dem 16.-19. Jahrhundert mitnahmen. Anschauliche Einblicke in das Leben und Arbeiten der Menschen zur damaligen Zeit rundeten den Nachmittag ab.

Der Pfau des Mühlenhofs kannte die Führung offenbar schon….

Westfälisch-gesellig blieb es auch am Abend, der im historischen Gräftenhof seinen Ausklang fand. Die über 50 Ausflugsteilnehmer kehrten gerne in den urigen und stimmungsvollen Saal ein.  Dieter Babetzky gab einen Rückblick über das Vereinsjahr und ehrte die zwei anwesenden Jubilare für ihre 10-jährige bzw. 25-jährige Mitgliedschaft. Nicht nur die langjährige Mitgliedertreue ist lobenswert, sondern auch, dass sieben neue Kreuzbundmitglieder die Gemeinschaft bereichern (und den Altersdurchschnitt sogar um 4 Jahre senken).

Nun war es an der Zeit, sich dem ausgezeichneten westfälischen Buffet zu widmen, neue Gesprächspartner kennen zu lernen oder einen Blick die neue Kreuzbund-Tasche zu werfen, die alle Teilnehmer als Ausflugsgeschenk an den schönen gemeinsamen Tag erinnern soll.

„Von Lebensfreude getragen“