Bildungsheft des DV Münster: Seminare 2020

Das neue Bildungsheft des Kreuzbund Diözesanverband Münster ist erschienen und hält zahlreiche Seminare und Weiterbildungen für Kreuzbundmitglieder und Gruppenbesucher bereit.

Die Eigenbeiträge für Kreuzbundmitglieder werden vom Stadtverband übernommmen. Eine Förderung der Fahrtkosten gibt es ebenfalls.

Das Anmeldeformular bitte ausgefüllt vom Gruppenleiter unterschreiben lassen und dann an Dieter Babetzky oder kb-muenster@web.de.

Weggefährten seit Jahrzehnten

Kreuzbund_Muenster_jubilaeum_Uli_mueller_urkunde

Sucht ist eine Erkrankung, die die Betroffenen ein Leben lang begleitet. Dennoch ist ein dauerhaft suchtfreies und zufrieden abstinentes Leben für Süchtige möglich. Der Kreuzbund ist eine Gemeinschaft, die Betroffene und Angehörige auf diesem Weg begleitet. Zeitlich unbegrenzt und egal, wie viele Hochs und Tiefs im Leben der Weggefährtinnen und Weggefährten kommen mögen.

Mancher nutzt die Selbsthilfegruppe nur die erste Zeit nach der Entgiftung/Therapie, mancher kehrt seiner Gruppe nach 5-6 Jahren den Rücken weil er/sie meint, nun „aus dem Gröbsten raus“ zu sein und keine Gruppe mehr zu brauchen. Eine Annahme, die nicht selten in einem Rückfall endet.

Doch erfreulicher Weise gibt es auch die anderen. Die, die über viele Jahre und sogar Jahrzehnte dem Kreuzbund – und ihrer Gruppe – die Treue halten und für die die Selbsthilfe aus ihrem Leben einfach nicht mehr wegzudenken ist.

Seit über 25 Jahren dabei und kein bisschen müde

Diese langjährigen Weggefährten haben wir am 10.11.2019 im Hotel am Wasserturm (Alexianer) geehrt. Bei einem gemeinsamen Frühstück hat Vorstand Dieter Babetzky über Neuerungen im Stadtverband informiert, durfte ganze 14 neue Kreuzbundmitglieder begrüßen und die Ehrungen der Jubilare vornehmen.

Aus familiären Gründen konnte der „dienstälteste“ Weggefährte Wilfried leider nicht anwesend sein. Er kommt schon alleine auf 30 Jahre Mitgliedschaft – davon zudem 25 Jahre aktiv als Kassierer. Uli Müller (Gruppe Münster-Mitte) kann auf 25 Jahre Kreuzbund zurückblicken und war dort lange Jahre auch als Gruppenleiter tätig. Hannelore ist seit 20 Jahren dabei, Renate, Ludger und Rolf seit über 10 Jahren. 

Kreuzbund gehört einfach dazu

Darin sind sich alle Jubilare einig. In den Gruppen kommen so unterschiedliche Menschen zusammen, dass es nie langweilig wird. Zudem bereichern Gruppenneulinge regelmäßig den Gesprächskreis mit ihren Eindrücken und profitieren von den Erfahrungen der langjährigen Mitglieder. Ein Geben und Nehmen, das allen Beteiligten guttut und Zuversicht auf ein dauerhaft suchtfreies Leben mit viel Lebensfreude macht.

Verzaubert von Magic Freddi

Für kurzweilige Unterhaltung sorgte der Überraschungsgast Frederik Pelster, alias Magic Freddi. Er wurde kürzlich zum jüngsten Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland e.V.  ernannt und bewies sein Können anhand von Karten-, Münz- und Knotentricks. 

magic-freddi-zauberer_knotentrick

Frühstück und Ehrungen

fruehstueck_hintergrundbild_web

Wir laden alle Kreuzbundmitglieder, Gruppenbesucher und Angehörige zu einem gemeinsamen Frühstück ein. Bei dieser Gelegenheit werden wir Mitgliederehrungen vornehmen, neue Weggefährten offiziell im Kreuzbund begrüßen, über Veränderungen im Vorstand informieren und neue Veranstaltungen ankündigen.

Das Frühstück ist für Kreuzbundmitglieder und ihre Angehörigen kostenlos. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer, daher bitten wir um Anmeldung bis zum 1. November.

Depressionskongress 2019

panorama_depressionskongress

Volkskrankheit Depression – den Betroffenen eine Stimme geben

In unseren Selbsthilfegruppen bestätigt sich immer wieder, dass Suchterkrankungen und Depressionen oft Hand in Hand gehen. Alkohol verschlimmert vorhandene Depressionsneigungen und Depressionen lassen Betroffene mitunter verstärkt zu Alkohol greifen, um ihre Symptome vermeintlich zu lindern. Umso wichtiger, dass wir uns auch im Bereich Depressionserkrankungen weiterbilden und dieses Wissen in die Kreuzbundgruppen tragen. Verena hat daher wie bereits vor 2 Jahren, den Patientenkongress Depression besucht und berichtet von ihren Eindrücken:

Weiterlesen

Dauerhafte Terminänderung Gruppenstunde Münster-Mitte

Wir freuen uns, ab sofort auch mittwochs eine Kreuzbund-Gruppenstunde anbieten zu können. Traditionell treffen sich die münsteraner Gruppen montags, doch die Gruppe Münster-Mitte (St. Antonius) hat beschlossen, zukünftig den Mittwoch zu nutzen und früher zu beginnen:

Mittwochs 18:00 - 20:00 Uhr

Gruppenleiter Hans-Jürgen Stein begründet dies u.a. mit der besseren Erreichbarkeit für alle, die den öffentlichem Nahverkehr nutzen. Und wem es hilft, mehrmals in der Woche Gesprächsangebote des Kreuzbundes zu haben, könne nun auch zwei Gruppen in der Woche besuchen.

Gruppe Münster-Mitte

Pfarrheim St. Antonius
Antonius-Kirchplatz 11
48151 Münster

0171-28 85 927

leitung@kreuzbund-muenster-mitte.de

kreuzbund-muenster-gruppe-antonius_eingang-gruppenstunde

Hinweis: bitte rechte Tür benutzen.

Kreuzbund zu Gast bei römischer Schankwirtin

Kreuzbund_Muenster_Ausflug_Roemermuseum_web

Kreuzbund zu Gast bei römischer Schankwirtin

Jedes Jahr organisiert der Stadtverband einen Tagesausflug, zu dem alle Mitglieder und Gruppenbesucher samt Familien herzlich eingeladen sind. Am 13. Juli führte uns der Weg nach Haltern, wo wir zunächst das Römermuseum besuchten. Dort konnten wir zwischen drei spannenden Führungen wählen. Achäolog*innen – in traditionelle Gewänder gekleidet – nahmen uns mit auf eine Zeitreise in das Römische Reich vor ca. 2000 Jahren. 

Weiterlesen

Patenschaft im Botanischen Garten

Kreuzbund_muenster_Banane_Pressefoto

Alles Banane?

Kreuzbundgruppe Roxel übernimmt Patenschaft im Botanischen Garten

Die Aktion war ein voller Erfolg für Münsters Botanischen Garten. Seit Frühjahr 2019 konnten sich Pflanzenfreunde eine Patenschaft für eine Pflanze nach Wahl sichern und erhalten zum Dank ein Namensschild neben der Pflanze und eine Urkunde, die uns Kustos und Technischer Leiter des Botanischen Gartens Dr. Dennise Stefan Bauer persönlich überreichte.

Weiterlesen

Ehemaligentreffen in Bad Essen

Bad-Essen_Kreuzbund-Infostand

Ein Wiedersehen, das Freude macht!

Es ist Tradition, dass die Paracelsus Wiehengebirgsklinik Bad Essen stets am Samstag nach Pfingsten ihr Ehemaligentreffen veranstaltet. In diesem Jahr wurde besonders groß gefeiert, denn die Klinik unterstützt seit nunmehr 40 Jahren Suchtkranke bei der Genesung.

In unserem Stadtverband gibt es ebenfalls einige frühere Patientinnen und Patienten der Klinik und so durften wir beim Fest wieder mit einem Infostand vertreten sein. 

Auch in diesem Jahr waren unsere Infomaterialien, das Magazin und die Postkarten wieder sehr begehrt. Es ergaben sich tolle Gespräche und ein reger Austausch mit aktuellen und ehemaligen Patienten. Und sogar andere Weggefährten (u.a. aus Berlin und Stadtlohn) lernten wir kennen! 

Programmhighlight: das Patientenforum

Fester Programmpunkt am Nachmittag ist das sog. Patientenforum. Ehemalige Patientinnen und Patienten dürfen mit eigenen individuellen Redebeiträgen oder Darbietungen auf die Bühne. 

Geschichten aus dem Leben der Ehemaligen treffen so auf offene Ohren der aktuellen Patient*innen, des Ärzte- und Pflegeteams und der anderen Gäste.

Jeder kann etwas von seiner Geschichte weitergeben! 

"Nutzt die Kraft der Selbsthilfe: Eine gute Gruppe stützt und beflügelt zugleich!!"

Bad-Essen-Verena-Podest_bearb

Mir ist es wichtig, anderen Suchtkranken Mut zu machen und die Lust auf ein suchtfreies Leben zu wecken! Es scheint mir zu gelingen, denn so einige Zuhörer*innen zeigten sich gerührt und beeindruckt von meinem Redebeitrag.

Ich stellte bei dieser Gelegenheit auch mein anderes Herzensprojekt vor: Ein Blog, der sich speziell um suchtfreies Leben dreht. Wie geht das mit der „zufriedenen Abstinenz“?? Der Blog versucht dieser Frage eine Richtung zu geben.

Verena