Offen statt besoffen: Autorenlesung mit Burkhard Thom

Offenheit ist sein Markenzeichen. Burkhard Thom macht weder bei Restaurantbesuchen, noch im privaten Umfeld oder in der digitalen Welt ein Geheimnis aus seiner Alkoholabhängigkeit. Dies sei ein wichtiger Bestandteil seiner Trockenheit, sagt er selbst. Und der Erfolg gibt ihm Recht, schließlich ist er im 27. Jahr schon abstinent!

Eine Lesung mit Inhalt(sstoffen)

Thom wird auch nicht müde, über versteckte Alkohole in Lebensmitteln aufzuklären. Dass in Weißwein-Sauerkraut Alkohol steckt, ist keine Überraschung. Dass jedoch auch in Fertigbackwaren, manchen Eissorten oder (allen!) Essigen Alkohol steckt, sollte nicht nur trockene Alkoholiker, sondern auch Eltern aufhorchen lassen.

„Wenn ich weiß, DASS Alkohol drin ist, nehme ich´s nicht zu mir! Egal, wie wenig enthalten ist.“ Burkhard Thom ist Verfechter der Null-Theorie. Selbst minimale Spuren von Alkohol in Lebensmitteln oder Medizin meidet er. 

Alkohol verkocht doch (nicht)!

Ein weiterer Irrglaube, mit dem Thom aufräumt. Sogar viele Köche halten stoisch an der Überzeugung fest, dass Alkohol in Suppen / Saucen doch verkoche. Nachweislich ist dies jedoch nicht der Fall, da sich Alkohol mit dem Fett in den Speisen verbindet und so auch nach langer Kochzeit noch enthalten ist. Ein unnötiges Risiko für trockene Alkoholiker!

Unermüdlich und mit Herzblut widmet sich Thom der Beratung und Begleitung von Betroffenen und Angehörigen. Er ist für Fragen und individuelle Hilfestellung über seine Webseite und sein Facebook-Profil für jeden Hilfesuchenden erreichbar.

Liebe Angehörige, sucht euch Unterstützung!

Einer Sucht stehen besonders die Angehörigen oft hilflos gegenüber. So kamen auch aus dem Publikum konkrete Fragen eines Elternpaars, die voller Sorge der Sucht ihres Sohnes gegenüberstehen. So frustrierend und beängstigend die Situation für Angehörige ist, es ist immens wichtig, den Fokus auch wieder auf die eigene seelische Gesundheit zu legen. Eine Selbsthilfegruppe wie der Kreuzbund gibt das Gefühl, nicht alleine zu sein und von Betroffenen und anderen Angehörigen mehr über die Krankheit und den Umgang mit Betroffenen zu lernen.

Ein voller Saal und ein toller Abend!

Über 50 interessierte Zuhörer kamen unserer Einladung ins Pfarrheim Roxel nach und erlebten einen lebendigen und informativen Abend mit einem genauso begeisterten Autoren.

Mehr zum Autor:

Burkhard Thom, Jahrgang 1950, beendete seine berufliche Tätigkeit als Einkaufsleiter eines Versandhandelsunternehmens, in 2015. Zusammen mit seiner Frau meisterte er vor 25 Jahren einen „kalten Entzug“ und beobachtet seit diesem Zeitpunkt sein Umfeld und die Gefahren durch den Alkohol.

Die Bücher:

*Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.