Das war die Rauhnacht 2018

Rauhnacht2018_Pressefoto1
Nach der überwältigenden positiven Erfahrung des Vorjahres, haben wir auch 2018 wieder eine außerordentliche Gruppenstunde zwischen den Jahren angeboten. In dieser heiklen Zeit zwischen Feiertagen, Glühwein, sentimentalen Jahresrückblicken und familiären Spannungen ist es enorm wichtig, dass Betroffene und Angehörige einen Anlaufpunkt und Gesprächsmöglichkeiten unter Gleichgesinnten haben. Auch der ein oder andere Gruppenneuling findet bei diesem Termin den Weg in unsere Gemeinschaft.
So läd schließlich der Jahreswechsel dazu ein, seine alten Gewohnheiten und (Trink-)Muster zu überdenken und sich Neuem zu öffnen.

„Das war die Rauhnacht 2018“ weiterlesen

Frohe Weihnachten!

kreuzbund_muenster-wuenscht-frohe-weihnachten

Frohe Weihnachten, liebe Weggefährtinnen und Weggefährten!

Zum Ende eines jeden Jahres ist es Zeit für einen Jahresrückblick, die Medien sind voll davon. Für uns hat das die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) getan. Dort wurde soeben die Auswertung der Umfrage unter den fünf wichtigsten Verbänden der Suchtselbsthilfe veröffentlicht.
 
Die gesamte Auswertung ist hier zu finden: Link zur Studie
 
Hier die wichtigsten Daten:
„In 2017 wurden durch die Gruppen der fünf Sucht- und Selbsthilfeverbände fast 70.000 Personen erreicht, das sind etwa 2.000 weniger als noch vor sieben Jahren.“
 
In unserem Stadtverband ist diese Entwicklung nicht zu beobachten, im Jahr 2010 hatten wir 62 Kreuzbundmitglieder und die haben wir auch im Jahr 2018. Zum Durchschnittsalter macht die Studie keine detaillierten Angaben, es ist ihr nur zu entnehmen, dass die größte Gruppe die 41- bis 60jährigen darstellen, sie machen 47 % der Mitglieder aus. Das Durchschnittsalter in den einzelnen Gruppen in Münster bewegt sich zwischen 56 und 65 Jahren, insgesamt liegt es
bei 61,5 Lebensjahren.
 
Besonders bemerkenswert ist aber die folgende Aussage: „Gemessen an der Anzahl der suchtkranken Gruppenmitglieder sind im Befragungszeitraum 2017 lediglich 13% rückfällig geworden. Und noch ermutigender ist, dass 77 % der rückfällig gewordenen Personen wieder zu einem stabilen abstinenten Leben zurückfinden konnten.“
 
Das sind doch Zahlen, die uns zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind! Erreicht werden solche Werte nur, oder zumindest leichter, durch den regelmäßigen Besuch einer Selbsthilfegruppe, durch die immer wiederkehrende Beschäftigung mit dem Thema Alkoholabhängigkeit. Und irgendwann stellt sich dann das Gefühl der „zufriedenen Trockenheit“ ein, dann kommt wieder die Lebensfreude auf, die uns in unserer nassen Zeit so sehr abhandengekommen war. Dann merken wir, dass abstinentes Leben nicht Verzicht bedeutet, sondern Gewinn, ein Gewinn an Lebensfreude. 

Deshalb wünsche ich allen Weggefährtinnen und Weggefährten zusammen mit ihren Angehörigen ein Weihnachtsfest in zufriedener Trockenheit und voller Lebensfreude!

Dieter_Unterschrift

Dieter Babetzky, Stadtverbandsvorsitzender

P.S.: die nächste Gelegenheit, mal in unsere Gruppenarbeit zu schnuppern, ist am 27.12. in Roxel. Komm doch einfach vorbei! Oder besuche unsere Gruppenstunde im Neuen Jahr.

Einladung zum offenen Kennenlern-Abend am Kamin

Kreuzbund_Muenster_offener_kennenlernabend-roxel

Da in diesem Jahr sowohl Heiligabend als auch Silvester auf einen Montag fallen und damit in den Münsteraner Gruppen 3 Wochen lang keine Gruppenstunden stattfänden, bieten wir einen offenen Gesprächsabend zwischen den Jahren.

Am 27. Dezember sind alle Kreuzbundmitglieder, Gruppenbesucher und Interessenten herzlich eingeladen, sich in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Denn wer die Zeit zwischen den Feiertagen ohne Alkohol überstehen möchte, hat es mitunter schwer: „Einladung zum offenen Kennenlern-Abend am Kamin“ weiterlesen

Selbsthilfe hat Stimme – Kreuzbund Münster im Radio

Kreuzbund_Muenster-Radiospot_Header

Kreuzbund Münster im Radio

Die Sendereihe „Selbsthilfe hat Stimme“ ist auf Initiative der AOK entstanden und bot sechs Selbsthilfegruppen und -initiativen die Möglichkeit, im Programm von Antenne Münster von ihrer Arbeit zu berichten.

Antenne_Muenster_Radioaufnahme_Niklas_Hoth_Verena_Dieter
Im Aufnahmestudio: Verena, Moderator Niklas Hoth, Dieter

Es war für uns eine sehr spannende Erfahrung, zu Gast im Radiostudio sein zu dürfen! Wir trafen auf reichlich Technik, Mikrofone und einen sehr interessierten und offenen Moderator. Niklas Hoth interviewte uns zur Arbeit des Kreuzbundes, zu Akoholsucht und Abhängigkeit und zur persönlichen Krankheitsgeschichte von Verena.

Herausgekommen ist ein 17minütiger Beitrag, der sich hören lassen kann.

Einfach auf das Icon klicken.

Ausgestrahlt am 14.11.2018

Ja, wir hätten noch stundenlang erzählen können...

Wer jetzt aber Lust gekriegt hat, uns kennenzulernen und mal persönlich über Sucht, Genesung und zufriedene Abstinenz zu sprechen, darf uns gerne eine Mail schreiben oder uns einfach mal in der Gruppe besuchen!

Alle weiteren Sendungen der Reihe „Selbsthilfe hat Stimme“ können auf der Seite von Antenne Münster nachgehört werden. Darunter die Gruppen: 

  • Bipolare Störung
  • Transmenschen
  • Stotterer
  • Rheuma
  • Selbsthilfe-Kontaktstelle Münster

Jubiläumsmagazin als digitaler Blätterkatalog

Kreuzbund_Muenster_Magazin_Header

Unser Jubiläumsmagazin jetzt auch digital

Das Magazin gibt einen informativen und unterhaltsamen Einblick in den Kreuzbund Münster:

  • Wer wir sind
  • Wie Selbsthilfe funktioniert
  • Hilfen für Angehörige
  • Mythen & Irrtümer über Alkohol
  • Wichtige Hilfsadressen in Münster
  • u.v.m.

Einfach auf das Bild klicken und du kannst unser Magazin ganz einfach online als digitalen Blätterkatalog lesen. 

Kreuzbund-Muenster_Alkoholiker-Bullshitbingo

Den Ausreden einen Spiegel vorhalten

Abhängige sind unglaublich kreativ, was die Ausreden für ihr (Trink-)Verhalten angeht. Davon können Angehörige ein Lied singen.. Die konstruierten Rechtfertigungen sind dabei keineswegs böse gemeint, sondern sind ein Teil der KRANKHEIT Sucht. 

Printversion kostenlos anfordern

Du möchtest das Heft lieber gedruckt lesen oder weitergeben? Kein Problem! Schreib uns eine Mail mit gewünschter Stückzahl, Name + Versandadresse.

Jubiläum

Kreuzbund-Muenter-Einladung_Jubiläum_Beitragsbild

Lebensfreude ist immer ein Grund zu Feiern! Seit nunmehr 30 Jahren treffen sich in Roxel Menschen, die sich ihrer eigenen Suchterkrankung oder der eines Angehörigen stellen und ein suchtfreies Leben führen möchten.

Wöchentlich treffen wir wir uns in Gesprächsgruppen und tragen damit zur Stabilität der Gruppenbesucher bei. So begegnen sich über die Jahre die unterschiedlichsten Menschen und stellen oft erst einmal erstaunt fest, dass Sucht nicht nur MICH betrifft, sondern sich durch alle Altersgruppen und Gesellschaftsschichten zieht. Dadurch entsteht ein Zusammenhalt, der viele Jahre überdauert. Unser ältestes Gruppenmitglied ist sogar seit ganzen 28 Jahren jede Woche dabei!

Am 23. September feiern wir unser 30jähriges Bestehen und laden dich herzlich dazu ein, mit uns zu feiern!

Um 11 Uhr feiern wir mit der Gemeinde und dem Jugendchor Roxel die heilige Messe in St. Pantaleon. Im Anschluss gehen wir rüber ins Pfarrheim, wo eine Stärkung mit Bratwurst vom Grill wartet. Highlight des Nachmittags ist das Podiumsgespräch mit Gründungsmitglied Ruth, sowie diverse bunte Beiträge unser Mitglieder.

Der Ausklang findet gemütlich bei Kaffee und (selbstgebackenem) Kuchen statt. Dabeisein lohnt sich! Gute Gespräche, reichlich kostenloses Infomaterial rund um den Umgang mit Sucht und suchtkranken Angehörigen, sowie unsere druckfrische Jubiläumsfestschrift wartet auf die Besucher.

Kreuzbund-Muenster-Einladung_Jubiläum_Programm

Die Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldung ist nicht erforderlich.
Speisen und Getränke gibt es gegen Spende und Lebensfreude sogar völlig gratis! 😉

Fragen? Schreib uns!