Weggefährten seit Jahrzehnten

Kreuzbund_Muenster_jubilaeum_Uli_mueller_urkunde

Sucht ist eine Erkrankung, die die Betroffenen ein Leben lang begleitet. Dennoch ist ein dauerhaft suchtfreies und zufrieden abstinentes Leben für Süchtige möglich. Der Kreuzbund ist eine Gemeinschaft, die Betroffene und Angehörige auf diesem Weg begleitet. Zeitlich unbegrenzt und egal, wie viele Hochs und Tiefs im Leben der Weggefährtinnen und Weggefährten kommen mögen.

Mancher nutzt die Selbsthilfegruppe nur die erste Zeit nach der Entgiftung/Therapie, mancher kehrt seiner Gruppe nach 5-6 Jahren den Rücken weil er/sie meint, nun „aus dem Gröbsten raus“ zu sein und keine Gruppe mehr zu brauchen. Eine Annahme, die nicht selten in einem Rückfall endet.

Doch erfreulicher Weise gibt es auch die anderen. Die, die über viele Jahre und sogar Jahrzehnte dem Kreuzbund – und ihrer Gruppe – die Treue halten und für die die Selbsthilfe aus ihrem Leben einfach nicht mehr wegzudenken ist.

Seit über 25 Jahren dabei und kein bisschen müde

Diese langjährigen Weggefährten haben wir am 10.11.2019 im Hotel am Wasserturm (Alexianer) geehrt. Bei einem gemeinsamen Frühstück hat Vorstand Dieter Babetzky über Neuerungen im Stadtverband informiert, durfte ganze 14 neue Kreuzbundmitglieder begrüßen und die Ehrungen der Jubilare vornehmen.

Aus familiären Gründen konnte der „dienstälteste“ Weggefährte Wilfried leider nicht anwesend sein. Er kommt schon alleine auf 30 Jahre Mitgliedschaft – davon zudem 25 Jahre aktiv als Kassierer. Uli Müller (Gruppe Münster-Mitte) kann auf 25 Jahre Kreuzbund zurückblicken und war dort lange Jahre auch als Gruppenleiter tätig. Hannelore ist seit 20 Jahren dabei, Renate, Ludger und Rolf seit über 10 Jahren. 

Kreuzbund gehört einfach dazu

Darin sind sich alle Jubilare einig. In den Gruppen kommen so unterschiedliche Menschen zusammen, dass es nie langweilig wird. Zudem bereichern Gruppenneulinge regelmäßig den Gesprächskreis mit ihren Eindrücken und profitieren von den Erfahrungen der langjährigen Mitglieder. Ein Geben und Nehmen, das allen Beteiligten guttut und Zuversicht auf ein dauerhaft suchtfreies Leben mit viel Lebensfreude macht.

Verzaubert von Magic Freddi

Für kurzweilige Unterhaltung sorgte der Überraschungsgast Frederik Pelster, alias Magic Freddi. Er wurde kürzlich zum jüngsten Mitglied im Magischen Zirkel von Deutschland e.V.  ernannt und bewies sein Können anhand von Karten-, Münz- und Knotentricks. 

magic-freddi-zauberer_knotentrick